So wichtig ist CRM in Zeiten von Corona

Customer Relationship Management – auch in Krisen noch wichtiger geworden

Customer Relationship Management (CRM) bedeutet in der heutigen Zeit mehr denn je. Es ist dabei egal, ob die Produkte noch klassisch gekauft und vertrieben werden oder ob es sich rein um einen Onlineshop handelt. Jedes Unternehmen hat seine Kundenzielgruppe, die erreicht werden muss, um erfolgreich zu sein. Die Mitarbeiter im Vertrieb brauchen dazu die Erfahrungen aber auch die richtigen Tools, damit sie bei den Verkaufsaktionen Erfolg haben. Das ist im Prinzip gerade in der Krise um die Corona-Pandemie wichtig. Denn die Vertriebslandschaft hat sich nicht nur im Umgang, sondern ebenso in der Zielgruppenauffindung stark verändert. Denn es ist leider zu beobachten, dass alte Kunden nicht mehr so zahlungsstark sind oder sogar ganz „weggebrochen“ sind. Sie konnten sich am Markt nicht mehr in der Form halten, wie es noch vor der Krise war. So ist der Aufruf nach Neukundenakquise im Prinzip ein Ersuchen, Ersatzkunden zu erreichen und den eigenen Umsatz zu sichern. Deswegen muss gerade in den Krisenzeiten stets aktiv auf neue Kunden zugegangen werden. Damit das organisch und unkompliziert abläuft, sind Tools auszuwählen, die das bieten. Dynamics 365 von Microsoft ist beispielsweise solch ein „Handwerkszeug“, welches auf das CRM spezialisiert ist.

Microsoft Dynamics 365 mit schlagkräftigen Tools

Microsoft Dynamics 365 organsiert alle wichtigen vertrieblichen Prozesse im Unternehmen. Darunter gehört gleichzeitig die interne Vernetzung zwischen Vertrieb und Marketing. Alle Prozesse werden miteinander abgeglichen und über das Tool gemeinsam gesteuert. Ein wichtiger Dienst ist immer der Customer Service, der am besten persönlich sein sollte. Das gibt den Kunden das Gefühl, persönlicher und eben intensiver betreut zu sein. Das Tool bietet entsprechende Funktionen an, den Customer Service optimiert zu steuern. Mit dem Field Service denkt Microsoft noch mal weiter und löst mögliche auftretende Probleme oder Fehler im Vorfeld. So ist die Stabilität des Dienstes gesichert, ohne dass die Kunden je von möglichen Schwierigkeiten erfahren werden. Die positive Nutzerfahrung wird somit stets gewährleistet.

CRM Agentur, wenn qualifizierte Hilfe nötig ist

Eine CRM Agentur ist eine wichtige Hilfe, wenn die internen Prozesse im Vertrieb optimiert werden müssen. Vielleicht ist gerade jetzt die Zeit dafür, dies in Anspruch zu nehmen. Denn die Mitarbeiter sind derzeit zu Hause sowie offen und verständnisvoll, die cloudbasierten Tools zu erlernen. Zudem können sie aus der Quarantäne solche Applikationen besser erreichen. Die nur im eigenen Unternehmensnetzwerk hinterlegten Programme sind meistens nicht verfügbar und erschweren die gesamten Arbeitsabläufe, die zuvor normal waren. Eine Agentur bringt dabei die Bedürfnisse des Kunden inklusive der Mitarbeiter mit den Möglichkeiten der digitalen Tools am schnellsten zusammen. Das ist effektiver, spart Zeit und dadurch Geld. Das Erlernen kann übrigens über Videochats geschehen, die es von unterschiedlichen Anbietern gibt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.